Skip to Content

Handschriften- und Textforschung heute


Hinweis: wegen der Beeinträchtigungen des Flugverkehrs sind einige Vorträge noch kurzfristig ausgefallen oder wurden verschoben.


 

Eine Konferenz zur Überlieferung der griechischen Literatur
anlässlich des 70. Geburtstags von Dieter Harlfinger

veranstaltet vom Hamburger Teuchos-Zentrum

Hamburg, 21.-23. April 2010

Programm
(Stand 20.4.2010)

 

Mittwoch (21.4.)
Veranstaltungsort: Staats- und Universitätsbibliothek, Vortragssaal im 1. Stock

Griechisch-Byzantinische Handschriftenforschung I
Moderation: Ángel Escobar Chico

13:15Eröffnung (Christian Brockmann)
13:30Sofia Kotzabassi (Thessaloniki), Zur Überlieferung von Briefcorpora in der Palaiologenzeit (kann evtl. auf Freitag verschoben werden)
14:00Giuseppe De Gregorio (Salerno–Rom), Zur handschriftlichen Überlieferung des Dialogus contra Iudaeos des Andronikos Palaiologos (kann evtl. auf Freitag verschoben werden)
14:30Natalie Tchernetska (Paris), Einige Handschriften der Sammlung Tischendorf (kann evtl. auf einen der Folgetage verschoben werden)


~ 15:00 Kaffeepause ~

 

Die Überlieferung antiker Texte I
Moderation: Brigitte Mondrain

15:30László Horváth (Budapest), Textkritische Probleme im neuen Hypereides
16:00Alexandra Trachsel (Hamburg), Fragmente digital edieren: Beispiele aus Demetrios von Skepsis

 

16:30 Ortswechsel: Edmund-Siemers-Allee 1, Westflügel, Hörsaal 221

~ 16:45 Kaffeepause ~

17:15Philip van der Eijk (Berlin), Die Rolle von Kanonisierung in der Überlieferung antiker medizinischer Texte
17:45Stefano Martinelli Tempesta (Mailand), When "archetype" is missing. The transmission of Isocratean Corpus and the problems of the constitutio textus
18:15Christian Wildberg (Princeton, NJ), Worte, die die Welt verändern: Beobachtungen zur Redaktion der hermetischen Kosmologie CH III

 

~ 18:45 Pause (Erfrischungen im Foyer) ~

 

Abendvortrag
19:30 Uhr, Edmund-Siemers-Allee 1, Westflügel, Hörsaal 221

Oliver Primavesi (München)
Zum Text der Aristotelischen Metaphysik

 

Donnerstag (22.4.)
Veranstaltungsort: Staats- und Universitätsbibliothek, Vortragssaal im 1. Stock

Digitale Philologie und Handschriftenforschung I
Moderation: Christian Wildberg

09:00Annette Geßner (Leipzig), Platonische Zitationsspuren – computergestützte Verfahren zur Identifizierung von Sekundärüberlieferung
09:30Holger Strutwolf (Münster), Digitale Philologie – am Beispiel der Editio Critica Maior des Griechischen Neuen Testaments
10:00László Horváth – Gyula Mayer (Budapest), HypereiDoc – ein neu entwickeltes Editorprogramm für kritische Ausgaben
10:15Oliver Hahn (Berlin), Möglichkeiten und Grenzen der naturwissenschaftlichen Forschung in den Geisteswissenschaften

~ 10:45 Kaffeepause ~

11:15Jost Gippert (Frankfurt), Neue Perspektiven der multispektralen Handschriftenanalyse


11:45Michael Friedrich – Jörg Quenzer (Hamburg), Manuskriptkulturen in Asien und Afrika

 

~ 12:30 Mittagspause (Restaurant Okzident) ~

 

Digitale Philologie und Handschriftenforschung II
Moderation: Jost Gippert

14:30Marilena Maniaci (Cassino) – Paolo Eleuteri (Venedig), Das MaGI-Projekt: Elektronische Katalogisierung der griechischen Handschriften Italiens
15:00Peter E. Pormann (Warwick), Computer-unterstützte griechisch-arabische Korpuslinguistik: Ein Paradigmenwechsel in der Gräko-Arabistik
15:00Gregory Crane (Medford, MA), Reinventing philology: radically progressive and profoundly traditional developments in the digital age
15:30Casey Dué (Houston, TX), Rediscovering Homer: Manuscript Digitization and the Homer Multitext Project
16:00Daniel Deckers – Jens Pelzetter (Hamburg), Eine digitale Arbeitsumgebung für die griechisch-byzantinische Handschriften- und Textforschung

 

~ 16:30 Kaffeepause ~

 

17:00 Rundgespräch
Zukunftsperspektiven und internationale Zusammenarbeit

 

~ ab 18:45 (vor dem Hörsaal 221 im Westflügel) kleine Stärkung ~

 

Festvortrag
19:30 Uhr, Edmund-Siemers-Allee 1, Westflügel, Hörsaal 221


Grußworte:
Hans Siegfried Stiehl
(Vizepräsident der Universität Hamburg)
Angelika Redder
(Dekanin der Fakultät für Geisteswissenschaften)


Christoph Markschies
(Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin)
Wie wurde antike christliche Bibelexegese überliefert und wie soll man folglich edieren?

 

~ anschließend Empfang ~

 

 

Freitag (23.4.)
Veranstaltungsort: Edmund-Siemers-Allee 1, Westflügel, Hörsaal 221

Die Überlieferung antiker Texte II
Moderation: Philip van der Eijk

09:00Franco Giorgianni (Palermo), Der kontaminierte Hippokrates: Textkritischer Wert und Vorlagen der Handschrift Parisinus Graecus 2142
09:30Stefan Alexandru (Columbus, OH), Some Preliminary Remarks on the Newly Discovered Greek Fragments of Galen’s Philosophical Treatise De moribus
10:00Lorenzo Perilli (Rom), Die Handschriften des Hippokratesglossars des Galen
10:30Marwan Rashed (Paris), Unbeachteter Text eines antiken Stoikers in einer byzantinischen Handschrift


~ 11:00 Kaffeepause ~

 

Griechisch-Byzantinische Handschriftenforschung II
Moderation: Sofia Kotzabassi

11:30Brigitte Mondrain (Paris), Le copiste byzantin au travail: analyse de quelques exemples
12:00Ernst Gamillscheg (Wien), Byzantinische Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek
12:30Jana Grusková (Bratislava und Wien), Aus der Wiener Palimpsestforschung


~ 13:00 Mittagspause (Catering vor Ort) ~

 

Die Rezeption griechischer Texte
Moderation: Claudia Schindler (Hamburg)

14:15Ángel Escobar Chico (Saragossa), Mittelalterliche lateinische Übersetzungen der aristotelischen Schrift De insomniis
14:45Albrecht Berger (München), Entwurf, Arbeitsexemplar und Druck – Die Bosporomachia des Caspar Ludwig Momars (1752)

~ 15:15 Kaffeepause ~

15:45Gyula Mayer (Budapest), Die Überlieferung der Griechischen Anthologie in der Renaissance und Janus Pannonius
16:15Christopher S. Celenza (Baltimore, MD), Die Theorie der Adnotationes in Novum Testamentum des Lorenzo Valla: Seine "Praefationes" im historischen Kontext
16:45Teresa Martínez Manzano (Salamanca), Die Rolle der spanischen Humanisten in der Überlieferung griechischer Texte


~ 17:15 Kaffeepause ~

 

Ausklang

17:45 Maria Alexandru (Thessaloniki), Byzantinische Musik heute

 

Überleitung
zum Wiedersehenstreffen des Hamburger Graduiertenkollegs "Textüberlieferung"

18:30 Peter Fischer-Appelt
(Präsident der Universität Hamburg 1970-1991)

Dieter Harlfinger